, Ulrike Wernecke

Die TMS zurück im Regelbetrieb

In die Theodor-Mommsen-Schule ist das Leben zurückgekehrt.  Zwar können viele Veranstaltungen, die das Schulleben bereichern, noch nicht stattfinden. Doch nach den Monaten des Homeschoolings ist die Freude, wieder vor Ort im Klassenverband lernen und unterrichten zu dürfen, bei sehr vielen Beteiligten riesengroß. Und mit Ausdauer und Fleiß wird viel dafür getan, dass der Regelbetrieb erhalten bleibt.

Selbstverständlich: Die TMS trägt Maske

„STOPP! Hier gilt Mundschutzpflicht!“ An allen Ecken des Schulgeländes und allen Gebäuden prangt das weiß-blaue Schild, das an die Covid-19-Auflagen erinnert. Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auf den Laufwegen in der Theodor-Mommsen-Schule ist längst zur Routine geworden. Während der ersten zwei Wochen nach den Sommerferien bestand an der TMS die Maskenpflicht auch im Unterricht; von dieser Regelung waren nur die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ausgenommen. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen war das nicht immer angenehm, doch mit Ausdauer und Disziplin überstanden Schülerinnen und Schüler auch diese anstrengende Phase. Jetzt dürfen die Lernenden die Masken im Klassenraum abnehmen, sofern sie an ihrem Platz sitzen. Auch die Lehrer können vorn an der Tafel einmal durchatmen. Wird ihr Mindestabstand zu den Schülerinnen und Schülern jedoch unterschritten, setzen sie die Maske wieder auf – schließlich arbeiten die Lehrkräfte in ganz verschiedenen Kohorten.

Abstand, bitte!

Auch der Schulhof der TMS hat sich verändert. Die Tischtennisplatten trennt rotes Flatterband, Aufsteller informieren über die Kohorte, für die ein Bereich vorgesehen ist. Die Schülerinnen und Schüler dürfen auch hier ihre Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen und herzhaft in das Pausenbrot beißen. Für die Lehrkräfte wurden mehrere Lehrerzimmer eingerichtet, um die Abstände einhalten zu können. Und wenn doch mal Plätze getauscht oder Gegenstände von mehreren Personen genutzt werden, wird fleißig und gründlich desinfiziert.

Für alle Fälle

Und wenn die Zahlen wieder steigen…? Bei dem Schulentwicklungstag im August bildeten sich die Lehrkräfte im Bereich Homeschooling fort, schließlich möchte die TMS im Falle einer teilweisen oder ganzen Schließung hervorragend vorbereitet sein. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen schulen sich fleißig im GMV-Unterricht, der einmal die Woche stattfindet, für den Umgang mit der Schulplattform IServ, sodass die für das Homeschooling wichtigen Funktionen wie das Aufgabenmodul und das Videokonferenzsystem problemlos genutzt werden können. Am Eingangsportal der TMS prangen Schnecke und Biene, Sinnbilder für Ausdauer und Fleiß. Mit diesen Tugenden besteht begründete Hoffnung, dass die TMS gut durch die Coronazeit kommt.